Niedersachsen: Keine Erstimpfungen mit Biontech und Moderna in den nächsten Wochen

In Niedersachsen tritt nun ein, was man hätte erwarten können, wenn in der Impfstrategie der Regierung neue Rekorde über langfristige Planungssicherheit gehen: die angekündigten Liefermengen sehen vor, dass die Impfstoffe von Biontech und Moderna ausschließlich für Zweitimpfungen verwendet werden müssen.

Im Landkreis Osnabrück beispielsweise werden nun die über 20.000 Personen auf der Warteliste erst einmal Geduld benötigen, sofern sie nicht auf die ca. 1200 Impfdosen von AstraZeneca zurückgreifen können oder wollen.

Für die Menschen, die bereits eine Terminzusage in den betroffenen Impfzentren haben, soll sich laut unseren Informationen nichts ändern, da diese bereits fest eingeplant waren.
So gesehen sind für den Zeitraum vom 17. Mai bis 6./10. Juni 2021 nur Personen von der Warteliste betroffen.

Gegenüber dem Land hat der Landkreis Osnabrück bereits deutlich gemacht, dass die Impfzentren durchaus eine höhere Anzahl von Erstimpfungen verarbeiten können.
Ähnlich wird es auch vielen anderen Stellen in Niedersachsen, oder auch ganz Deutschland sein: das Nadelöhr ist noch immer die Produktion und Auslieferung der Impfstoffe; besonders die Impfzentren wären durchaus in der Lage, ein deutlich höhere Schlagzahl zu fahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s