Zusammenfassung: Jens Lehmann („Quotenschwarzer“) & Dennis Aogo („…bis zum Vergasen“) – Shitstorm

Der ehemalige Fussball-Spieler Dennis Aogo war in der letzten Woche häufiger in den Schlagzeilen, als jemals zuvor in seiner Karriere. Für alle, die den lieben Tag über noch besseres zu tun haben und jetzt die komplette Entwicklung noch einmal nachlesen möchten, fassen wir es kurz zusammen.

  • Jens Lehmann, ehemaliger Nationalspieler, wollte augenscheinlich einem SKY-Mitarbeiter per WhatsApp eine Nachricht schicken: „Ist Dennis Euer Quotenschwarzer 😁?„.
  • Dumm gelaufen: die Nachricht verschickte er versehentlich an Dennis Aogo selbst. Der machte davon ein Screenshot (Bild), postete es auf Instagram und fragte Lehmann, ob das sein ernst sei.
  • Lehmann telefonierte mittlerweile mit Aogo, entschuldigte sich anfangs in den sozialen Medien mit eher fadenscheinigen Aussagen und konnte den Lauf der Dinge aber längst nicht mehr stoppen.
  • Hertha BSC, respektive der Klub-Investor Lars Windhorst, warf Lehmann als Berater raus. Somit endet auch sein Mandat im Aufsichtsrat des Vereins.
  • Eher symbolisch gemeint war wohl das ausgesprochene Hausverbot seines Heimatklubs in Essen.(Update: Das Hausverbot wurde quasi aufgehoben oder als Missverständnis hingestellt.)Schlimmer dürfte Lehmann wohl die Reaktion von SKY und Sport1 treffen, die klarstellten, sie würden auf künftige Einsätze des ehemaligen National-Torhüters verzichten. Auch seinen Posten als Laureus-Botschafter ist Lehmann los; er wurde auf unbestimmte Zeit suspendiert.
  • Es war nicht der erste Aussetzer von Lehmann, der zuletzt die Gefahr durch den Corona-Virus relativierte und nach heftigen Reaktionen zurückruderte.

Wie jetzt erst in der breiten Öffentlichkeit richtig bekannt wurde, leistete sich Dennis Aogo selbst einen Aussetzer – vor laufenden Kameras im SKY Studio.

Am Dienstagabend und vor Lehmanns berüchtigter WhatsApp-Nachricht erklärte Aogo in einer Spiel-Analyse, warum Manchester City so erfolgreich war: „Es ist einfach unglaublich schwer, sie zu verteidigen. Weil, davon gehe ich aus, die das trainieren bis zum Vergasen.“.

Spätestens seit dem 2. Weltkrieg ist diese Wortwahl in Deutschland mehr als nur fragwürdig.

Aogo selbst hat den Fehler eingesehen und sich über die Medien für seine falsche Wortwahl entschuldigt.

06-05-2021 Update: Dennis Aogo soll offenbar jetzt seine Tätigkeit bei SKY vorläufig ruhen lassen.

3 Gedanken zu “Zusammenfassung: Jens Lehmann („Quotenschwarzer“) & Dennis Aogo („…bis zum Vergasen“) – Shitstorm

  1. Es stellt sich jetzt die Frage, wie Sky reagiert und natürlich auch die Geschäftspartner von Aogo. Finde das mindestens genauso schlimm.

    Kleiner sprachlicher Hinweis: Mitarbeiter ist bereits geschlechtsneutral. „Der“ ist nur der Artikel (Genus) und nicht das Geschlecht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s