AstraZeneca für alle: Wer hat noch nicht, wer möchte mal…?

Am Dienstag, 20. April 2021, hatte die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), es noch mit einer Drohung versucht: Landkreise, die bis Freitag den Impfstoff von AstraZeneca losgeworden sind, hätten dann weniger Impfstoff von Biontech bekommen.

Heute wurde der Kurs dann schon wieder geändert: ab sofort darf sich in Mecklenburg-Vorpommern quasi jeder mit AstraZeneca auf eigene Gefahr impfen lassen. Natürlich wurde es anders ausgedrückt; man sprach davon, dass es ein Angebot für Menschen sei, die „…keine, oder wenige Vorbehalte haben…“, sowie von einer ausführlichen Beratung.

Mecklenburg-Vorpommern folgt damit den Kurs der Sachsen, die den Impfstoff von AstraZeneca ebenfalls für alle freigegeben haben.

Was hat sich Manuela Schwesig eigentlich dabei gedacht? Es ist ja richtig, dass Impfstoffe nicht ungenutzt liegenbleiben sollen. Aber sollen die Landkreise zukünftig potentielle Empfänger*innen jagen und ihnen die AstraZeneca-Nadel in den Arm rammen, damit sie auch wieder Biontech geliefert bekommen?
So ein Vorgehen schafft weder Vertrauen, noch ist es in irgendeiner Form moralisch vertretbar.

Die Freigabe von AstraZeneca für alle Personengruppen, gekoppelt an einer vorherigen Risikoeinschätzung durch einen Arzt, ist die ideale Lösung. Hierbei kommt es allerdings auch auf vollkommene Ehrlichkeit und Transparenz an: denn es darf absolut nicht sein, dass die Mediziner in unserem Land dazu angehalten werden, Menschen zu einer AstraZeneca zu drängen, nur damit sie nicht ungenutzt bleiben und die Politik bei den Impfungen im Wahlkampf Fortschritte vermelden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s